Silvia

Ich bin gebürtige Portugiesin und die älteste von sieben Geschwistern. Seit 2005 lebe ich in Deutschland. Meine Tochter Melua besucht das Gymnasium und mein Sohn Taio geht in die KiTa. Mein Ehemann Amaya ist gebürtiger Berliner und seit langem im IT-Dienstleistungsbereich tätig. Meine kleine Schwester Adriana ist seit Juli 2015 als Pflegekind ebenfalls einen Teil unserer „kleinen“ Familie und besucht seitdem die Realschule.

Kinder haben mich schon immer begeistert, zumal ich mich seit frühester Kindheit mit meinen sechs Geschwistern beschäftigt habe. In Deutschland habe ich dann auch gelegentlich auf die Kinder von Freunden und Bekannten aufgepasst. Seit ich selbst Mutter geworden bin, hat sich meine Begeisterung für die Beschäftigung mit Kindern, vor allem Kleinkindern, vervielfacht. Daher habe ich die Qualifizierung zur Tagespflegeperson bei der „Familiäre Tagesbetreuung e.V.“ in Aachen begonnen und erfolgreich abgeschlossen.

Seit 2013 arbeite ich als Kindertagespflegeperson. Zunächst habe ich in meiner eigenen Wohnung betreut. Seit 2016 stehen meinen Tageskindern über 200qm an Betreuungsraum zur Verfügung.

Mit der Ausübung der Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist mein Interesse an Pädagogik und Erziehung, kindlicher Entwicklung und ebenso die Entwicklung des Bild des Kindes in der Gesellschaft, stetig gestiegen.

Im November 2018 habe ich die Aufbauqualifizierung nach dem QHB ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

Durch meine eigene Erziehung in einer Großfamilie mit vielfältigen Charakteren, Interessen, Eigenschaften und Bedürfnisse, habe ich bereits sehr früh viel Erfahrung und zahlreiche Erkenntnisse gewinnen und entwickeln können und empfinde auch Dies als eine gute Voraussetzung zur Ausübung dieser Tätigkeit.